Yogaurlaub – Fitmacher und Jungbrunnen

Für einen Yogaurlaub müssen Interessierte nicht mehr nach Indien reisen, kompetente Retreats gibt es auch in den schönsten Regionen Europas.

Der „Drache“ ist nicht gerade freundlich: „So lange die Dehnung nur zieht, gibt’s kein Mitleid!“, meint Marga streng. „Erst wenn der Schmerz stechend wird, dürft ihr aus der Stellung rausgehen.“ Die Yogalehrerin korrigiert unsere Dragon-Pose: Im Riesenausfallschritt gilt es, das Becken möglichst tief und nach vorne zu bringen. „Spürst du die intensive Dehnung in Hüftbeuger und Quadrizeps?“ Oh ja! „Das halte nun fünf Minuten!“ Doch Marga Klingenschmidt versöhnt: „Der Drache ist ein Alleskönner: Er beruhigt den Ischiasnerv und aktiviert die Bauch-, Leber- und Gallemeridiane.“
Unser siebenköpfiges Yogagrüppchen hat die Matten auf Mallorca ausgerollt – im Garten der Son Manera Retreat Finca (Retreat = Rückzug) in der ruhigen Inselmitte. Die Sonne scheint mild, weiße Schattenspender wehen im Wind, der Ausblick über wogende Getreidefelder, Olivenhaine und das Städtchen Montuiri könnte von der inneren Einkehr ablenken. Doch Marga holt uns schnell zurück, es folgt das Asana „offene Flügel“: Bauchlage, rechter Arm auf Schulterhöhe zur Seite gestreckt. Dann langsam auf die rechte Körperseite drehen. „Die ‚open wings‘ mobilisieren den Schultergürtel, öffnen Muskeln, Faszien und ganze Sehnenplatten am Brustkorb. Das hilft gegen Stress und Verspannungen von der Computerarbeit. Ich habe Manager erlebt, die am Ende ihrer Urlaubswoche vor Erleichterung geheult haben, weil die Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen endlich weg waren“, erzählt die Yin-Yoga-Spezialistin aus dem bayerischen Ingolstadt. Das langsame Yin Yoga hält die einzelnen Posen bis zu zehn Minuten lang und geht so besonders tief – nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der Verstandes- und Seelenebene.

Yoga-Retreats in Europa

Ein Yogaurlaub bedeutet mehrere Einheiten der ganzheitlichen indischen Heilslehre pro Tag und tiefes Loslassen. Auf Son Manera beginnt die Yogapraxis vor dem Frühstück, eine zweite Einheit folgt vor dem Abendessen. Dazwischen bleibt Zeit für Landeserkundungen oder Entspannung im Garten und Pool. Die Yogalehrer wechseln im Ein- bis Drei-Wochen-Takt und kommen aus Österreich oder Deutschland. Offeriert werden verschiedenste Yogastile (Yin, Hatha, Anusara, Prana Flow, Luna, Vinyasa, Jivamukti, Iyengar . . .), Spezialwochen – 52 Themen, u. a. Detox, Ayurvedakochkurs, Faszientraining, Feldenkrais sowie Kombis mit Golf, Rad, Klettern, Laufen, Singen, kreativem Schreiben, Meditation usw.
Yoga erlebte in den letzten Jahren einen regelrechten Boom – und mittlerweile gibt es auch in Europa ein großes Angebot an Yoga-Retreats und -Hotels. Der Reiseveranstalter Indigourlaub (www.indigourlaub.com) aus Linz ist führender Anbieter sowie Besitzer der Son Manera Retreat Finca auf Mallorca und des Mountain Retreat Centers im bayerischen Chiemgau nahe Kufstein. „Als wir vor 14 Jahren mit unseren ‚Reisen mit Tiefgang‘ starteten, war Yoga noch kein Thema“, erklärt Eigentümerin Sonja Miko. „Erst drei Jahre danach nahmen wir Yogareisen ins Programm auf. Die Nachfrage explodierte, sodass wir uns 2017 nach eigenen Yoga-Retreats umsahen und kauften. Mittlerweile machen Yogaurlaube gut 70 Prozent unseres Angebots aus!“ Es gibt diese in Österreich, in Süd-, Mittel- und manchmal Nordeuropa; natürlich aber auch auf der Fernstrecke in Indien, Bali, Thailand und Sri Lanka.
Weitere Websites für Yogainteressierte: www.barefoot-urlaub.com (Wien), in Deutschland www.neuewege.com, www.yogaund-reisen.de, www.wainando.de, www.yogaescapes.de und www.gadventures.com/yoga-reisen, www.yogaguide.at/urlaub-und-reisen, www.yogazeit.at, www.yogatravel-friends.de oder www.bookyogaretreats.com/de.

>> Zum Download: Yoga-Festivals in Österreich

>> Zum Download: Zwölf ausgewählte Yoga-Retreats in Europa

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.