Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Die Neuen an der Wiener Börse

Im heurigen Jahr kamen bereits sechs neue Unternehmen auf dem Kurszettel hinzu. TOP-GEWINN stellt die Börsenneulinge Frequentis, Marinomed, startup300, Wolftank-Adisa, Eyemaxx Real Estate und VST Building Technologies vor.

(Foto: Frequentis)

Seit Jahresbeginn weht ein frischer Wind auf dem heimischen Aktienmarkt. Die Wiener Börse startete gleich im ersten Quartal mit einer neuen Segmentierung: „direct market plus“ und „direct market“ lösten die Segmente „mid market“ und „other securities“ ab.
Gleich vier Unternehmen nahmen das zum Anlass für den Gang an die Börse:  Mit startup300, Wolftank-Adisa, Eyemaxx Real Estate und VST Building Technologies und vier bereits gelisteten Unternehmen notieren jetzt in Summe acht Unternehmen im neu geschaffenen KMU-Segment. „Unser Angebot wird von einem bunten Mix an Unternehmen verschiedener Branchen und Bundesländer, klassischen KMU als auch aufstrebenden Jungunternehmen angenommen. Das neue KMU-Segment bietet den idealen Startplatz, um sich dann Schritt für Schritt auf dem Kapitalmarkt weiterzuentwickeln“, meint dazu Wiener-Börse-CEO Christoph Boschan.
Gleich im Februar ging es mit Europas erstem Börsengang 2019 weiter: Marinomed Biotech AG ist seither im Wiener Börse Topsegment „prime market“ gelistet. Und seit Mitte Mai notiert auch die heimische Frequentis AG, neben der Frankfurter Börse in einer Zweitnotiz, auf dem Wiener Markt.

In der aktuellen Mai-Ausgabe des TOP-GEWINN finden Sie Detailinformationen zu den Börsenneulingen – jetzt neu!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.