Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Titelgeschichte: Gold

Streng genommen ist Gold keine gute Investition. Es bringt weder Zinsen noch Dividenden. Die einzige Chance auf Ertrag beruht darauf, jemanden zu finden, der einem mehr dafür gibt, als man selbst bezahlt hat. Dennoch hat Gold seit Tausenden Jahren als Zahlungsmittel und Geldanlage weltweit und über alle Krisen hinweg beständig einen Wert dargestellt.

(Foto: bashta – GettyImages.com)

Und genau das ist der Grund, warum sich die meisten Experten trotz der Nachteile und geringeren Ertragsaussichten im Vergleich zu Aktien darin einig sind, dass Gold auch für Privatanleger eine sinnvolle Ergänzung in der Geldanlage darstellt: Einerseits, um das Wertpapierdepot gegen Einbrüche an den Aktienmärkten abzusichern. Oder andererseits, um in physischer Form als Münze oder Barren im Ext­remfall, wie etwa einem Krieg, einer Hyperinflation (wie aktuell in Venezuela) oder einem Kollaps des Finanzsystems etc., ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel – nicht nur sprichwörtlich – in der Hand zu haben.

In der aktuellen September-Ausgabe des GEWINN finden Sie Informationen was den Goldpreis bewegt, wie gut es sich tatsächlich zur Absicherung eignet sowie Tipps, wie man optimal in Gold investiert – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.