Neue Freihandelszone

26 afrikanische Staaten gründeten im Juni im Badeort Sharm el Sheikh eine Freihandelszone mit einer gemeinsamen Wirtschaftsleistung (BIP) von 900 Milliarden Euro und 625 Millionen Menschen.

Foto: Raphaela C. Näger / pixelio.de

Zum Vergleich: Die EU-28 kommen auf ein BIP von 1.478,9 Milliarden Euro. Die neue Freihandelszone TFTA vereint drei bestehende Wirtschaftsblöcke. Mitglieder sind entwickelte Volkswirtschaften wie Ägypten und Südafrika sowie Hoffnungsmärkte wie Äthiopien, Angola und Mosambik. Man möchte den Handel und Investitionen steigern und den Ausbau der Infrastruktur und Produktionen vorantreiben. Ägypten erhofft sich in den nächsten fünf Jahren Exporte von fünf Billionen Euro in TFTA- Staaten. 

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.