Novomatic-Gründer kauft Bausparzentrale

Der zweitreichste Österreicher, Johann Graf, schließt keinen Bausparvertrag ab, sondern kauft gleich eine ganze Bausparkasse – allerdings nur die Immobilie, die Zentrale der Raiffeisen Bausparkasse in Wien.

Für 14,6 Millionen Euro sicherte sich ein Unternehmen von Johann Graf die Zentrale der Raiffeisen Bausparkasse. ­Diese übersiedelt bis Ende Juli an einen neuen Standort. (Fotos: Michael Hetzmannseder, Horak Philipp / Verlagsgruppe News / picturedesk.com)

Die Raiffeisen Bausparkasse verabschiedet sich für 14,6 Millionen Euro von ihrem traditionsreichen Standort auf der Wiedner Hauptstraße. So viel war der Park Invest das 9.200 Quad­ratmeter große Bürohaus wert, das 2005 totalsaniert worden war. Eigentümer der Park Invest ist Novomatic-Gründer und Multimilliardär Johann Graf. Grund für den Verkauf ist eine Standortkonzentration: Raiffeisen zieht mehrere Tochtergesellschaften, darunter die Bausparkasse, in einem Gebäude in der Wiener Muthgasse zusammen. Laut Kaufvertrag muss die Bausparkasse bis Ende Juli ausziehen. 

 

Weitere Neuigkeiten aus dem Grundbuch lesen Sie im aktuellen GEWINN.

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.