Nutzfahrzeuge: Big Business

Denken wir heute einmal eine Nummer größer. Messen wir den Laderaum durchaus in Kubikmeter oder führen wir am Wochenende die Großfamilie aus. Mit unseren Raumwundern von Volkswagen, Mercedes-Benz, Hyundai oder Nissan geht das.

Jetzt hat er sich den Adelstitel der Tausendsassa erst wieder geholt, der Caddy von Volkswagen. Eierlegende Wollmilchsau. Weil jetzt suhlt er sich auch noch gern ein bisserl im Dreck. Oder anders gesagt: der Cross Caddy hat einen Nachfolger. Den Caddy Alltrack. Und der kann nicht nur ziemlich viel, sondern schon fast ziemlich alles.
Fangen wir bei den Nutzi-Werten an: Mehr als drei Kubikmeter Platz im Kofferraum – das sind mehr als 21 Portionen Badewannenschaum, nur für den Fall, dass dessen Auslieferung Ihr Geschäftszweig ist. Er kann aber auch schwerere Sachen gut spazieren fahren. 60 Familienpackungen Katzenstreu sind keine Herausforderung für den Caddy, nur für den Fall, dass Sie ein Felinenfanatiker sind. Und jetzt ist der Caddy nicht mehr weiterhin nur der eleganteste Nutzi, was sein Aussehen angeht, sondern als Alltrack auch der verwegenste. Denn Alltrack heißt bei VW, dass der Caddy das gesamte SUV-Optik-Paket bekommen hat, vom Unterfahrschutz bis hin zu den Planken an den Schwellern. Und höher gelegt hat VW den Offroad-Caddy auch.

>> Hier finden Sie den gesamten Artikel zum Download: Nutzfahrzeuge (Testberichte zu den Modellen VW Caddy Alltrack, Nissan NV200 Evalia und Mercedes-Benz V-Klasse)

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.