Endlich wieder genießen in Seehotels und -restaurants

Österreich soll wieder hochfahren, GEWINN hat daher einige typische Sommerhotels an heimischen Seen ausgesucht. Betriebe in besonders schöner Lage mit Bademöglichkeit und einem guten Restaurant.

Der Hallstätter See gehört zu den reizvollsten des Landes. Ein dunkles Wasser von bizarrer Schönheit. Und genau das hat man im Hallstadt Hide-a­way täglich vor Augen. Es ist ein kleiner Betrieb mit nur fünf Suiten, direkt im Zentrum von Hallstadt mit Blick auf den See und eigenem Strand. Hallstadt ist zwar für gewöhnlich vor allem unter chinesischen Touristen besonders beliebt, so sehr, dass die Chinesen das Dorf sogar in China nachgebaut haben. Heuer wird der Andrang aber vermutlich etwas geringer ausfallen.
Der Blick auf den See ist von allen Suiten sagenhaft schön, das Frühstück wird auf Wunsch auch auf das Zimmer serviert. Und wer am Abend wirklich gut essen will, dem sei das Gasthaus Steegwirt in Bad Goisern empfohlen, nur wenige Minuten von Hallstadt entfernt. Dort werden etwa Saiblinge in mehreren Garstufen zubereitet.
Wem es nach einem Seehotel mit historischem Flair gelüstet, der ist im Landhaus zu Appesbach mit Gewissheit gut aufgehoben. Basis dieses Hotels ist ein englisches Herrenhaus aus dem Jahr 1912, umgeben von einem traumhaften Garten direkt am Wolfgangsee mit Liegewiese und Strand. Legendär ist die Windsor-Suite. Dort soll sich Prinz Edward rund um seine Abdankung wegen Wallis Simpsons zurückgezogen haben, um dem Rummel, der dadurch entstanden ist, zu entgehen. Im April 2017 wurde das prachtvolle und stilistisch makellose Seehotel von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz gekauft und danach etwas renoviert. Mit 15 Zimmern und fünf Suiten ist die Gefahr, zu viele Gäste anzutreffen, durchaus gering. Insgesamt zählt es zu den geschmackvollsten Seehotels des Landes. Auch im hauseigenen Restaurant wird Spitzenkulinarik geboten.
Das trifft auch auf das Seehotel Lackner am Mondsee zu. Wirt und Küchenchef Martin Lackner führt dieses durch und durch sympathische Res­taurant mit angeschlossenem Hotel schon seit Jahrzehnten mit viel Engagement. Direkt am Seeufer gelegen besitzt das Haus eine ganz spezielle Atmosphäre, Lackners fischbetonte Küche passt hier ideal dazu. In einer hauseigenen Vinothek bietet der Wirt seinen Gästen aber auch eine erstaunliche Auswahl an Spitzenweinen und Weinutensilien. Im kürzlich erschienenen Falstaff-Hotelguide erhielt das Haus 89 von 100 Punkten.
Wem gutes Essen im Urlaub wichtig ist, der kann getrost auch beim Seefischer am Millstätter See seinen Sommerurlaub buchen. Elisabeth und Michael Berndl haben hier in einer abgeschiedenen Bucht ein überaus idyllisches Hotel mit eigenem Badestrand, einer der kleinsten Bootsanlegestellen der Welt, einer Holzsauna, die in den See hinausragt, und einem anspruchsvollen Restaurant geschaffen.
Wer hier nicht entspannen kann, wird es nirgendwo können.

>> Kontaktadressen

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.