Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Depressionen wegen Stress und Überforderung nehmen zu

Der Arbeitgeber muss im Rahmen seiner beruflichen Sorgfaltspflicht auch die psychische Gesundheit der Mitarbeiter im Auge behalten. Doch wie erkennt man das in Remote-Zeiten?

(Foto: Tom Merton - GettyImages.com)

Die Zahl ist nicht neu: Jeder zehnte Österreicher leidet an einer Depression, etwa doppelt so viele Frauen wie Männer. Der Anteil der nicht erkannten und daher nicht behandelten Depressionen wird auf 60 Prozent geschätzt. Eine tatsächlich erfolgversprechende Behandlung bekommt etwa ein Viertel. Der Rest hat zwar eine Diagnose, tut aber nichts.


Detaillierte Informationen zum Thema Depression, finden Sie in der aktuellen April-Ausgabe des GEWINN – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.