Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

„Die modernen Migränetherapien sind beeindruckend“

Immer mehr neurologische und neurodegenerative Erkrankungen lassen sich behandeln bzw. in Stadien diagnostizieren, die noch Therapieergebnisse ermöglichen. GEWINN sprach mit renommierten Neurologen wie Thomas Berger (Foto) und Albert Ludolph.

(Foto: Österreichische Gesellschaft für Neurologie/AttiC Fotostudio Langenlois/Attila Molnar)

Über eine Million Österreicher leiden an Migräne, Frauen öfter  als Männer. Die Symptome beschreibt Thomas Berger, Vorstand der Universitätsklinik für Neurologie, Medizinische Universität Wien und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie: „Bei Migräne werden zwei Formen unterschieden: jene mit und jene ohne Aura.


In der aktuellen Juni-Ausgabe des GEWINN finden Sie detaillierte Informationen über neue Medikamente gegen neurologische und neurodegenerative Erkrankungen – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.