Neue Urlaubshotels in Österreich

In der Sommersaison 2021 eröffnen trotz Corona besonders viele brandneue Hotels, ­Chaletdörfer und Apartments mit teils neuen Konzepten. Die Gastgeber warten sehnsüchtig auf Gäste.

Der Mut und die Zuversicht der österreichischen Hotellerie ist bemerkenswert: Landesweit entstanden bzw. entstehen für den Sommer 2021 zahlreiche neue Urlaubsdomizile (Überblick siehe untenstehende Tabelle zum Download). Viele wären schon für den Winter 2020/2021 fertig gewesen, durften aber aus bekannten Gründen bis dato keine Gäste empfangen. Hoffentlich ändert sich das bald!
Ein Trend zeichnet sich klar ab: Der Gästewunsch nach mehr Platz, Freiheit, Unabhängigkeit und Individualität im Urlaub. Von den 27 neuen Projekten entfallen 14 auf Apartments und Chalets. Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der auf Tourismus spezialisierten Prodinger Beratungsgruppe, bestätigt: „Im Corona-Sommer 2020 konnte dieses Beherbergungssegment als einziges sogar mehr Nächtigungen verzeichnen als 2019. Ferienapartments sind heute nicht mehr Relikte aus vergangenen Sommerfrischezeiten, speziell ‚Serviced Apartments‘ haben das Zeug zu neuen Hotspots für die angeschlagene Hospitality-Branche.“
Mit einem innovativen Konzept startet die DreamAlive-Lodge im Biosphärenpark Großes Walsertal in den Sommer: In diesem ersten mobilen, autarken, rundum verglasten Hotelzimmer der Welt ist der Urlauber Gast der Natur in 1.500 Meter Seehöhe an einem Fischteich. Das hochqualitative Bett (Samina-Schlafsystem) lässt sich verschieben und je nach Wetterlage unterschiedlich positionieren – auch outdoor unter dem Sternenhimmel. Innen ist der Glaskubus (sichtgeschützt von außen) ein komfortables Ganzjahres-Hotelzimmer. Den Gästen stehen alle Annehmlichkeiten und Serviceleistungen des nahen, rundum erneuerten Alpenresorts Walsertal 4*S zur Verfügung. In den nächsten Jahren werden weitere DreamAlive-Lodges jeweils an besonderen Orten folgen.  
Der einstige Rohrmooserhof oberhalb von Schladming eröffnet nach Totalumbau im Juli 2021 unter dem Namen Niederl’s Apart und Suiten Hotel Weiden wieder. Hier ist alles neu: Die großzügigen Wohneinheiten bieten die Möglichkeit zur Selbstversorgung, parallel dazu werden frische Hotel-Kulinarik und spezielle „Slow down“-Urlaubsmomente angeboten. Als „Selfness“ erfährt Wellness ein sinnstiftendes, von TCM (traditionelle chinesische Medizin) inspiriertes Upgrade.
Wer Hotels und Wellnessbereiche meiden möchte, auf den warten etliche brandneue Apartmentanlagen und Chalets (siehe Tabelle). Einige – etwa Carpe Solem Rauris, Bergresort Hauser Kaibling, Benglerwald Chaletdorf, All-Suite Resort Fieberbrunn, Omaela St. Anton und die Weitblick-Chalets Mariastein – verfügen über private Saunen und Mini-Spas. Apropos Mini: Der Architekturtrend „Tiny Houses“ hielt auch im Ferientourismus Einzug: winzig, puristisch, aber sehr fein für Selbstversorger ausgestattet sind die Possegger Hideaways oberhalb des Millstätter Sees oder das Erlebnisbaumhaus Sulzberg im Bregenzerwald in luftigen 13 Meter Höhe.
So manches klassisches Hotel ließ sich zum Neu-/Umbau innovative Konzepte einfallen, etwa zum Thema Buch: Im Lesehotel Predigstuhl mit Panoramablick auf den Hallstätter See sind die 20 Zimmer 20 Verlagen und deren Neuerscheinungen gewidmet; samt Lesungen, Seminare und Workshops. Herzstück ist die vertikale Bibliothek über alle Stockwerke. Im Bed & Breakfast-Hotel Goldstück in Saalbach dreht sich alles um literarische Neuerscheinungen samt Bibliothekskino, das Filmgeschichte lebendig macht.


>> Zum Download: Neue Hotels, Chalets und Apartments für den Österreich-Sommer 2021


GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.