Weintaufe Österreich und Verleihung Bacchuspreis 2015

3. November 2015, Steinhalle Lannach

Anfang November steht im Weinjahr die feierliche Segnung des neuen Jahrgangs auf dem Pflichtprogramm. Im Rahmen der wechselnden Standorte war heuer die Steiermark an der Reihe, und die Steinhalle Lannach in der Weststeiermark – mit modernem Design und Gespür für Ästhetik – bot einen würdigen Rahmen. Der als „singender Pfarrer“ bekannte Franz Brei (natürlich ein Steirer) verlieh dem Taufwein den Namen „Gustl 58“, der auf die „Initiative zur Herzensbildung“ in St. Stefan ob Stainz verweist, die sich zum Ziel gesetzt hat, benachteiligten Menschen zu helfen.

Foto: ÖWM/Anna Stöcher (anna@schauen.at)

Mit dem Bacchuspreis ausgezeichnet wurden August Schmölzer (Schauspieler, Autor und Gründer von Gustl 58) sowie die Restaurantgruppe „The Slanted Door“ in San Francisco (vietnamesische Gerichte und speziell zusammengestellte Weine, darunter viele aus Österreich). Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, Landeshauptmann Hermann Schützenhofer, Landwirtschaftskammerpräsident Hermann Schultes und ÖWM-Geschäftsführer Willi Klinger ehrten die Preisträger.

 

Das Gastland Steiermark präsentierte ein große Weinvielfalt, vom Taufwein – logischerweiser ein Schilcher aus der Weststeiermark – über die Weißweinspezialitäten Sauvignon Blanc und Morillon bis zum Rotwein und Süßwein. Beim regionalen Menü war die Traminer Auslese vom Weingut Neubauer aus Spielfeld eine wahre Entdeckung.

In der folgenden „Leistungsschau“ konnten einige Weine besonders gut gefallen: die Morillon Reserve 2011 vom Weingut Peiserhof, die Sauvignon Blanc Reserve 2011 aus dem Hause Langmann, die überzeugende Serie der Schilcher, allen voran wieder Langmann, und die brillanten Süßweine vom Weingut Jöbstl.


Taufwein

2015 Schilcher Junker Fassprobe

11 Alk/Schraubverschluss/6,50 Euro

Weingut Strohmaier, Pölfing-Brunn (www.strohmaier.schilcher.com)

Fast kitschiger Farbton; intensives Rosa mit bläulichen Reflexen; auch im intensiven Geruchsbild fast kitschig, Ribiselfrucht in allen Farben, Erdbeer-Himbeer-Begleitung; am Gaumen gezähmte, aber jahrgangstypische Säure, leicht, elegant und verspielt, in jeder Phase sortentypisch.

88

 

Rindfleischsulzerl auf Blattsalat mit steirischer Vinaigrette und Kernöl

 

Sauvignon Blanc Sekt 2014

12,5 Alk/7 Rz/6 Sre/12,90 Euro

Langmann Wein & Sekt, Langegg (www.l-l.at)

Elegante Perlage in strohgelbem Glanz; feine, doch etwas dezente Sortenaromatik; am Gaumen cremige Art mit noblem Mousseux.

89+

 

Gebratenes Hendl mit Semmel-Pilz-Fülle, Hühnerleberknödel und Zucchinireis

 

Morillon 2013 Hochsulz

13 Alk/Schraubverschluss

Weingut Dreisiebner Stammhaus, Gamlitz (www.dreisiebner.com)

Jugendlicher Glanz; im Bukett feine Würze und elegantes Fruchtbild, dazu mineralische Aspekte; am Gaumen viel mehr Frucht, offeriert Sortentypizität in erstaunlicher Aromenbandbreite.

89-90

 

Blauer Zweigelt Reserve 2013 Vulkanland Steiermark

13 Alk/Schraubverschluss

Weingut Frauwallner, Straden (www.frauwallner.com)

Tiefe, gut gedeckte Farbe; im Bukett dezente Würze, etwas schüchterne Frucht; am Gaumen weiche, sanfte Tannine, samtiger Charakter.

86+

 

Apfel- und Milchrahmstrudel auf Vanillesauce

 

Traminer Auslese 2011

13 Alk/Schraubverschluss

Weingut Familie Walter und Ulrike Neubauer, Spielfeld (www.neubauer-weine.at)

Tolles Sortenparfüm, feiner Rosenduft, kann die Charakteristik des Traminers perfekt wiedergeben; am Gaumen voll, reif und nobel, von großartiger Süße geprägt, mit viel Körper und wohliger Statur ausgestattet, kraftvoll und tiefgründig, mit Feuer und Fulminanz, großer Stoff.

91+

 

Aus dem Katalog

 

Welschriesling 2014 Klassik

10,8 Alk/1,6 Rz/6 Sre

Weingut Peiserhof/Familie Strohmeier, Eibiswald (www.peiserhof.at)

Sortentypischer Würze-Frucht-Dialog, Zitrus und grüner Apfel; am Gaumen saftig und natürlich.

86

 

Welschriesling 2014 Klassik

11,2 Alk/1,1 Rz/6,3 Sre

Weingut Melanie und Christian Jauk, Pölfing-Brunn (www.jauk-wein.at)

Duftig, fruchtig und reduktiv, aber auch schon abgeklärt.

87-88

 

Chardonnay 2014

12 Alk/3,8 Rz/6,6 Sre

Der Zweiger, Mooskirchen (www.zweiger.at)

Kernig und knackig, rassig und jahrgangstypisch, Würze vor Frucht.

87+

 

Weißburgunder 2014

12 Alk/4,5 Rz/6,5 Sre

Der Zweiger, Mooskirchen (www.zweiger.at)

Intensive, etwas rustikale Art, Thiole, „Terroir-verdächtig“.

88

 

Morillon 2011 Reserve Sonnleiten

13,5 Alk/6 Rz/5 Sre

Weingut Peiserhof/Familie Strohmeier, Eibiswald (www.peiserhof.at)

Röstig-würzig-toastig im Geruch, deutlich vom Holz geprägt; am Gaumen voll und reif, weich und nobel.

90-?

 

Sauvignon Blanc 2014

11,2 Alk/1,1 Rz/5,8 Sre

Weingut Melanie und Christian Jauk, Pölfing-Brunn (www.jauk-wein.at)

In der Nase Feuerstein und grün-würzige Sortenattribute; am Gaumen sorten- und jahrgangstypisch, intensiv.

87+

 

Sauvignon Blanc 2014

12 Alk/1,4 Rz/6,4 Sre

Weingut Ing. Johannes und Luise Jöbstl, Wernersdorf (www.joebstl.eu)

Paprika, Gras und weitere Vegetabilität prägen die Aromatik; auch am Gaumen angenehm sortentypisch, elegant strukturiert.

87-88

 

Sauvignon Blanc 2014 S

12 Alk/2,8 Rz/6,5 Sre

Weingut Andrea und Stefan Pauritsch, Wernersdorf (www.pauritsch.com)

Individuell und intensiv, grün-würzige Präsenz, viele Kräuternoten.

85

 

Sauvignon Blanc 2014 Reserve Greisdorf

13 Alk/1,9 Rz/5,9 Sre

Weingut Langmann, St. Stefan ob Stainz (www.l-l.at)

Jahrgangstypisch, kühl und aromatisch, Vegetabilität und Kräuterwürzung.

87

 

Sauvignon Blanc 2011 Reserve Greisdorf

13 Alk/3,5 Rz/6 Sre

Weingut Langmann, St. Stefan ob Stainz (www.l-l.at)

Angenehm gereift, Biskuit und Biskotten, Haselnuss und Röstaromen; auch am Gaumen voll und reif.

89-90

 

Gelber Muskateller 2014

11 Alk/3 Rz/6 Sre

Weingut Thomas Strohmaier, Pölfing-Brunn (www.strohmaier.schilcher.com)

Würze und Vegetabilität im Geruch; saftig und kernig am Gaumen, elegante Sortentypizität.

85

 

Gelber Muskateller 2014 Klassik

11,4 Alk/3,5 Rz/5,6 Sre

Weingut Peiserhof/Familie Strohmeier, Eibiswald (www.peiserhof.at)

Elegante Würze, dezent sortentypisch im Geruch; am Gaumen saftiger Charakter bei dezenter Sortentypizität.

86

 

Gelber Muskateller 2014 A

12 Alk/2,4 Rz/6,3 Sre

Weingut Andrea und Stefan Pauritsch, Wernersdorf (www.pauritsch.com)

Feine Sortentypizität mit Würze, Kräutern und Blume.

88+

 

Sämling 88 2014 Guntschenberg

11,5 Alk/2,2 Rz/6,2 Sre

Weingut Andrea und Stefan Pauritsch, Wernersdorf (www.pauritsch.com)

Kräuter, Würze und Frucht, etwas Heublumen, betont trocken.

85

 

Schilcher gleichgepresst 2014 Brillant

11 Alk/7,1 Rz/6,4 Sre

Schilchergut Koller, Bad Gams (www.koller-wein.at)

Interessante, individuelle Aromatik, Vegetabilität und Würze; am Gaumen saftig und kokett.

89

 

Schilcher gleichgepresst 2014 Sopran

11,1 Alk/4,7 Rz/7,6 Sre

Weingut Friedrich, St. Stefan ob Stainz (www.friedrich-schilcher.at)

Intensive, reduktive Art im Geruch; am Gaumen saftig, auch hier laut und intensiv.

87-?

 

Schilcher gleichgepresst 2014

11,5 Alk/10,2 Rz/8,2 Sre

Weinbau Deutsch-Maier, Bad Gams-Wildbachberg (www.deutsch-maier-wein.at)

Individuelle Kräuterwürze im Geruch; am Gaumen Eleganz und Esprit, deutliche Restsüße.

87

 

Schilcher 2014 Kirchberg

10,5 Alk/10,5 Rz/7,5 Sre

Biohof Weinbau Herrgott, St. Stefan ob Stainz (www.herrgott.at)

Individuelle Art mit viel Würze.

82

 

Schilcher 2014 Kogl

11 Alk/2 Rz/8,8 Sre

Weingut Melanie und Christian Jauk, Pölfing-Brunn (www.jauk-wein.at)

Kernig und knackig, mineralisch und würzig.

88+

 

Schilcher 2014 Klassik

11 Alk/2,2 Rz/8,2 Sre

Weingut Weber, St. Stefan ob Stainz (www.weingutweber.at)

Duftig, fruchtig und sortentypisch, Ribiselfrucht und Co; am Gaumen kernig und knackig, sortentypisch bis zum Nachhall.

90

 

Schilcher 2014 Spätblauer

11 Alk/13,7 Rz/8,3 Sre

Schilchergut Koller, Bad Gams (www.koller-wein.at)

Frucht und Sortentypizität im Bukett; am Gaumen süßsauer, saftig und kokett, individuell.

87

 

Schilcher 2014 Feldbaum

11,5 Alk/1,5 Rz/8,6 Sre

Schilchergut Koller, Bad Gams (www.koller-wein.at)

Frucht und Würze mit sortentypischem Ausdruck; am Gaumen knackig und saftig, natürliche, animierende Art.

87+

 

Schilcher 2014 Pirkhofberg

11,8 Alk/2,8 Rz/8,8 Sre

Weingut Friedrich, St. Stefan ob Stainz (www.friedrich-schilcher.at)

Tolle Sortenaromatik mit allen Ribisel-Farben; höchst animierend am Gaumen.

91

 

Schilcher 2014 Kirchberg

11,9 Alk/1,1 Rz/8,9 Sre

Weingut Friedrich, St. Stefan ob Stainz (www.friedrich-schilcher.at)

Herber Charme, kernig und knackig, saftig und sauber, etwas rustikal-würzig.

88

 

Blauer Wildbacher 2014 Ried Aibl

12 Alk/4 Rz/8 Sre

Weingut Thomas Strohmaier, Pölfing-Brunn (www.strohmaier.schilcher.com)

Elegantes Spiel mit vielschichtiger Frucht und angenehmer Würze, feiner Sortencharakter.

88

 

Schilcher 2014 Hochgrail

12,5 Alk/2 Rz/7,6 Sre

Weingut Langmann, St. Stefan ob Stainz (www.l-l.at)

Tolle Aromatik, viel Frucht in allen Ribiselfarben, dazu feine Mineralität, perfekt sortentypisch.

91

 

Blauer Wildbacher 2012 Reserve

134,5 Alk/1,1 Rz/4,9 Sre

Weingut Weber, St. Stefan ob Stainz (www.weingutweber.at)

Eigenständige Würze mit Nelken und Zimt, weihnachtliches Feeling.

88+

 

Schilcher Strohwein 2011 Schnürlwein

8 Alk/186 Rz/8,9 Sre

Weingut Ing. Johannes und Luise Jöbstl, Wernersdorf (www.joebstl.eu)

Strohgold mit etwas Bernstein; am Gaumen elegische Süße, hochnobel und tiefgreifend.

90+

 

Schilcher Ausbruch 2011

8,5 Alk/169 Rz/9,6 Sre

Weingut Ing. Johannes und Luise Jöbstl, Wernersdorf (www.joebstl.eu)

Strohgelb mit Gold; nobler, „süßer“, cremiger Duft; am Gaumen saftig und spannend, viel Schilcher-Finesse.

90+

 

Tipp: www.kutscherskostnotizen.at

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.