Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Porträt: Marinomed - Virenbändiger an der Börse

Marinomed schaffte es vom Start-up an die Börse in 14 Jahren. Nun winken riesige Märkte. Der Wirkstoff aus Rotalgen hilft nicht nur gegen Schnupfen, sondern womöglich auch gegen Corona. Als „Draufgabe“ bringt die Wiener Biotech-Firma ein Anti-Heuschnupfen-Medikament heraus.

(Foto: Ernst Kainerstorfer)

In der Heimat war es die goldene Börsenglocke in der Hand. Kleiner Akt mit großer Wirkung. Vor allem weltweit. Denn seit das Wiener Biotech-Unternehmen Marinomed im Februar 2019 an die Börse gegangen ist, hat sich viel geändert.


Detaillierte Informationen über die Wiener Biotech-Firma Marinomed finden Sie in der aktuellen Juli/August-Ausgabe des GEWINN – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.