Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Fahrradland Österreich

Welche heimischen Marken und Hidden Champions von der steigenden Nachfrage nach Drahteseln profitieren.

(Foto: KTM Bikes/heikomandl.at)

Mit bis zu elf Prozent plus lässt sich der Run auf Fahrräder beschreiben. Bis zu 490.000 Radln wurden hierzulande im letzten Jahr verkauft. „Davon sind rund 40 Prozent E-Bikes“, erzählt Hans-Jürgen Schoder, Sprecher der Arge Fahrrad Österreich sowie Geschäftsführer von Thalinger-Lange mit Sitz in Wels.


In der aktuellen April-Ausgabe des GEWINN finden Sie detaillierte Informationen zur heimischen Fahrradindustrie – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.