Vorschau aktuelle Ausgabe

 

 

Beruf: Geld bewegen

Als Fondsmanager ist man nah am Puls der Realwirtschaft. Der Weg dorthin führt meist über klassische wirtschafts­wissenschaftliche, volkswirtschaftliche oder mathematisch-­statistische Studien.

(Foto: Andrey Popov – GettyImages.com)

Gibt man als Berufsbezeichnung „Investmentfondsmanager“ an, klingt dies nach weiter Welt und viel Geld. Wer denkt da nicht an Peter Lynch, Sir John Templeton, Mark Mobius und Bill Gross? Lynch etwa zeichnete von 1977 bis 1990 für das Management des Fidelity Magellan Fund verantwortlich. In diesen 13 Jahren erzielte er eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2 Prozent und das verwaltete Vermögen wuchs auf zwölf Milliarden US-Dollar an.


Detaillierte Informationen zu Ausbildungen für den Karriereweg zum Fondsmanager, finden Sie in der aktuellen Jänner-Ausgabe des GEWINN – jetzt neu in Ihrer Trafik!

GEWINN verwendet Cookies um die Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen damit den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.